Grundlagen Organizational Intelligence

Organizational Intelligence – Unternehmen als Prozessschritt auf dem Weg von der Wertschaffung zum Werteverzehr

Veröffentlicht am

In den letzten Beiträgen haben wir uns mit den Anforderungen an die Vernetzung und Verknüpfung industrieller Prozesse beschäftigt. Wir haben diskutiert, wie die nachfolgenden Eigenschaften genutzt werden können, um ein Unternehmen mit seiner Umwelt zu verknüpfen und wie sich daraus ein geschäftsstrategischer Mehrwert ergibt: Echtzeitbedingung Vernetzungsbedingung Nutzen- und Wertsteigerung Transparente, eindeutig interpretierbare und vollautomatische Entscheidungsfindung […]

Grundlagen Organizational Intelligence

Organizational Intelligence als Element des geschäftsstrategischen Entscheidungsprozesses

Veröffentlicht am

In den letzten beiden Beiträgen haben wir uns mit den Anforderungen an die Vernetzung und Verknüpfung industrieller Prozesse beschäftigt. Außerdem haben wir uns angeschaut, wie diese, nachfolgend noch einmal aufgeführten, Eigenschaften genutzt werden können, um ein Unternehmen mit seiner Umwelt zu verknüpfen: Echtzeitbedingung Vernetzungsbedingung Nutzen- und Wertsteigerung Transparente, eindeutig interpretierbare und vollautomatische Entscheidungsfindung Selbstlernende Systeme […]

Netzwerk

Round-Table Organizational Intelligence

Veröffentlicht am

Am 22.11.2017 fand der Round-Table für das Innovation Lab Organizational Intelligence in Düsseldorf statt. Einig waren sich die anwesenden Fachleute (aus Wissenschaft und Wirtschaft) darin, dass Unternehmen an die Möglichkeiten digitaler Geschäftsmodelle herangeführt werden müssen. „Das Problem sind nicht fehlende Daten, sondern die sinnvolle Nutzung der immensen Menge an vorhandenen Informationen für die geschäftlichen Prozesse“, […]

Grundlagen Organizational Intelligence

Die Unternehmenssensorik als konstituierendes Element der Organizational Intelligence

Veröffentlicht am

Im zweiten Teil unserer Serie widmen wir uns der Frage, wie wir diese Eigenschaften nutzen können, um ein Unternehmen mit seiner Umwelt zu verknüpfen. Manchmal scheint es fast, dass Ideen doch zum Greifen nahe gewesen wären. Dennoch befindet sich plötzlich das eigene Unternehmen in Schieflage, weil ein neuer Mitbewerber mit Innovationen kommt, die Kundenwünsche viel besser abdecken als eigene Lösungen. Dies gilt umso stärker, je näher die eigenen Geschäftsmodelle an Dienstleistungen oder Konsumgütern sind. Ein Tank mit Ammoniak dürfte weniger solchen Überlegungen unterliegen als ein Gerät, welches verschiedene Dienste offeriert, die sich digital konfigurieren lassen, wie ein Smartphone.

Grundlagen Organizational Intelligence

Entwicklung des Themas Organizational Intelligence: Industrie 4.0

Veröffentlicht am

Es vergeht nicht ein Tag, an dem nicht Folgen der Digitalisierung in Umwelt, Werbung oder den Medien eine Rolle spielen. Die sogenannten Digital Natives, junge Menschen die mit der Digitaltechnik als bestimmendes Element aufgewachsen sind, bestimmen durch ihr Konsumverhalten und Wahrnehmung der Freizeitgestaltung mehr und mehr unsere Gesellschaft sowie unseren Umgang mit den vielfältigen Möglichkeiten […]